FANALOGURMUS

FANALOGURMUS (AT)
Foto: Markus Gradwohl

FANALOGURMUS Chris Janka: E-Gitarre, Schrittmotor, Getriebe, Spiralfeder, Drummulator.

„Die Verherrlichung des Analogen betreibt Chris Janka hier durch das direkte Anspielen von Motoren und diverser anderer Maschinenteile mit seiner E-Gitarre.
Diese spielen dann wieder die Gitarre bis sich wirklich niemand mehr auskennt und man einfach nur mehr den
Sound geniessen darf!“

FANALOGURMUS (AT)
Foto: Markus Gradwohl

Bei diesem Projekt geht es natürlich um Musik, aber auch darum, diese mit ungewoehnlichen Mitteln entstehen zu lassen. Dadurch entstehen neue Zugaenge und Inspirationen zum Musikschaffen. Ich improvisiere solo mit der elektrischen Gitarre. Diese wird aber nicht wie ueblich ueber Verstaerker und Lautsprecher hoerbar gemacht, sondern ueber alle moeglichen Devices: Einerseits „spiele“ ich mit der Gitarre Elektro- und Schrittmotoren , andererseits treibe ich damit direkt einen mechanischen Drumcomputer an, und gleichzeitig spiele ich ueber eine 2 Meter lange Spiralfeder die den Klang zusaetzlich verfremdet. Dabei begebe ich mich bewusst an den Rand der Kontrolle meiner Geraetschaften bis es im Extremfall zu einem besonderen Gluecksfall kommt: Ich werde von den Maschinen gespielt, nicht umgekehrt! Diese unkonventionelle Art der Musikerzeugung hat natuerlich auch einen performativen Charakter der durch Projektionen, von auf den Schrittmotoren montierten und rotierenden Kameras, zusaetzlich erhoeht wird.

FANALOGURMUS (AT)
Foto: Markus Gradwohl